Aktuelles

30.04.22

Waldbrand bei Neu Darchau
Am Mittwochnachmittag (27.04.2022) gegen 16:00 Uhr meldete ein Passant der integrierten Leitstelle Lüchow-Dannenberg eine unklare Rauchentwicklung im Bereich Klein Kühren, nahe der Elbe bei Neu Darchau. Der Passant hatte die Rauchwolke von der anderen Elbseite aus gesehen und sofort richtig gehandelt.

Die Kamerad:innen der Ortsfeuerwehr Neu Darchau-Schutschur konnten beim Eintreffen zwar Brandgeruch wahrnehmen, aber Feuer sahen sie anfangs keins. Das Gelände an der betreffenden Stelle ist besonders hügelig und schwer zugänglich.   Weiterlesen


28.04.22
Havester in Flammen
Am Dienstagnachmittag geriet durch einen technischen Defekt eine Forstmaschine in der Revierförsterei Röthen in Brand. Mit einem Schaumangriff löschen die Feuerwehren aus Metzingen, Wietzetze und Hitzacker das Feuer. Außerdem gerieten 200 qm Waldfläche in Brand. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein weiteres ausbreiten auf dem sehr trockenen Waldboden verhindert werden.    Weiterlesen

09.04.22
Brand 1 – Brennt Autokran

Am späten Samstagnachmittag wurde die Stützpunktfeuerwehr Metzingen mit dem Einsatzstichwort „Brand 1 - brennt Autokran alarmiert“. Aus noch ungeklärter Ursache geriet ein Kranwagen eines Forstbetriebes auf der B 216 bei Göhrde in Brand. Der Fahrer des Kranwagen konnte den Brand im Bereich des Führerhauses zunächst selbst mit einem Pulverlöscher ablöschen. Die Feuerwehr übernahm anschließend die Nachlöscharbeiten der restlichen Glutnester und kontrollierte mit der Wärmebildkamera. Die Bundestraße war während der Löscharbeiten vollgesperrt. Da der Kranwagen nicht mehr fahrtüchtig ist, übernahm die Polizei bis zur Bergung des Fahrzeugs die einspurige Verkehrsregelung.

 


01.04.22
Neue Softshelljacken für Jugendfeuerwehr und Floriangruppe

Bei der Übergabe der neuen Softshelljacken für Jugendfeuerwehr und Floriangruppe der Feuerwehr Metzingen war die Freude riesengross. Durch einen Zuschuss in Höhe von 1500Euro der Gewinnspargemeinschaft der VR Plus Altmark-Wendland, war es möglich die neuen Jacken zu beschaffen und somit in Zukunft ein einheitliches Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Feuerwehr Metzingen bedankt sich ganz herzlich bei der VR-Plus für die tolle Unterstützung.

 


 23.03.22
Übung: Personensuche in Biogasanlage

„Zwei vermisste Personen nach Wartungsarbeiten in der Biogasanlage“, lautete das Übungsszenarium beim letzten Dienst für Atemschutzgeräteträger. Schon auf der Anfahrt rüstete sich der Angriffstrupp mit den Atemschutzgeräten aus. Ein weiterer Trupp legte sofort am Einsatzort die Atemschutzgeräte an, baute die Wasserversorgung mit auf und begann mit der Personensuche. Schon nach kurzer Zeit wurden beide Personen gefunden und aus dem Gefahrenbereich gebracht.   Weiterlesen


22.03.22
Auf der Jagd nach dem Müllmonster

Jugendgruppen der Feuerwehr aus der Samtgemeinde Elbtalaue sammeln über 1,3 Tonnen Müll

Herrliches Wetter, motivierte Kinder und Jugendliche - Ideale Voraussetzungen. Am Samstag hat die Niedersächsische Jugendfeuerwehr zusammen mit der BINGO! Umweltstiftung Niedersachsen zu einer Müllsammel-Challenge aufgerufen. Auch 13 Jugendfeuerwehren und Floriangruppen (Kinderfeuerwehren) aus der Samtgemeinde Elbtalaue nahmen an der Aktion teil und sammelten beeindruckende 1355 Kilogramm bzw. 6 Kubikmeter Müll.     Weiterlesen


11.03.2022
Verkehrsunfall Person klemmt
Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Hitzacker, Göhrde-Metzingen und Harlingen in der Nacht zu Donnerstag alarmiert. Der Fahrer eines Kleintransporters wurde bei dem Unfall schwerverletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Weiterlesen


19.02.22
Heftiger Sturmeinsatz - 22 Bäume nach Orkan von Straße geräumt

Schon wieder gab es in kurzer Zeit einen großen Sturmeinsatz nach einem Orkan. Beim verantwortlichen Orkantief „Zeynep“ war die Windgeschwindigkeit noch heftiger und stärker als beim letzten Orkan vor zwei Tagen. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Metzingen in der Gemeinde Göhrde 22 Bäume von der Fahrbahn räumen. Schon gestern Abend gegen 21:00 Uhr gab es eine Alarmierung für einen Baum, der die B 216 in der Nähe der Abzweigung Sarenseck blockierte. Ab drei Uhr in der Nacht folgte ein fünf Stunden Einsatz, bei dem 19 Bäume auf der B 216 zwischen Riskau und Göhrde und auf der L 253 Göhrde Richtung Himbergen von der Straße geräumt werden mussten. Kaum zu Hause, gab es nochmal eine Alarmierung gegen 9:00 Uhr. Ein Baum hatte sich in Zienitz in einer Telefonleitung verfangen und eine große Kiefer blockierte die Fahrbahn in Kamerun.

Weitere Bilder